Unser Roman-Highlight im Herbst 2020

Schuhhimmel mit Turbulenzen

Heidemarie Brosche

ISBN 978-3-945932-63-6

Cover: Katharina Netolitzky

 

Petra, Elke und Max - im Schuhhimmel treffen sie aufeinander: 

 

Petra, die attraktive Besitzerin, kämpft mit Existenzängsten. Mit viel Liebe hat sie ihr kleines Geschäft aufgebaut und ist entschlossen, der Internet-Konkurrenz standzuhalten. So findet man bei ihr nicht nur handverlesene Damenschuhe, sondern bekommt guten Espresso und einfühlsame Gespräche obendrein. Doch ihr Privatleben leidet darunter. Das muss sich dringend ändern!

 

Petras Freundin Elke ist Lehrerin aus Leidenschaft und stets auf dem Sprung. Doch jetzt treibt sie nur diese eine Frage in den Schuhhimmel: Was um Himmels willen ist in ihren Mann gefahren?

 

Max, der in den Semesterferien seine Finanzen als Briefträger aufbessert, stürmt pitschnass mit Dackel Tilo am Hosenbein in den Schuhhimmel. 

 

Und das Schicksal nimmt seinen Lauf …

 

Spannend und humorvoll verbindet Heidemarie Brosche in ihrem Roman die Widrigkeiten des Lebens mit so viel Heiterem, dass die Lektüre das Herz erwärmt, ohne auch nur eine Spur kitschig zu sein.

 

»Es kann nichts Besseres geben, als dass man ein Buch mit einem zufriedenen Seufzen aus der Hand legt und doch wünscht, die Personen würden weiter Teil des eigenen Lebens bleiben.«

Dr. Astrid van Nahl, www.alliteratus.com 

E-Book - 2,99 €

Taschenbuch, 256 Seiten - 10,95 €

Klappentexte sind immer so kurz ...

darum stelle ich euch die wichtigsten Personen aus dem Schuhhimmel etwas ausführlicher vor.

 

Petra

 

Sie ist vierzig Jahre alt, attraktiv und liebt ihre Schuhboutique Schuhhimmel leidenschaftlich. Sie hat das Damenschuhgeschäft unter Entbehrungen aufgebaut und wäre jetzt auf der sicheren Seite, wenn nicht der Online-Handel zugeschlagen hätte.

 

Auch wenn in der Kleinstadt ein Schuhgeschäft nach dem anderen aufgibt, ist Petra entschlossen, der Internet-Konkurrenz standzuhalten.

 

Petras Mutter, die sie im Laden unterstützt hat, ist vor über einem Jahr gestorben, so muss Petra jeden Tag alleine im Schuhhimmel stehen. Susanne, eine Bekannte, hilft stundenweise aus, damit Petra wenigstens ab und zu einen freien Nachmittag hat und ihren demenzkranken Vater Oskar auch mal untertags besuchen kann. Leider hat Susanne es sich immer mehr zur Angewohnheit gemacht, ihren zahlreichen Freundinnen großzügige Rabatte einzuräumen.

 

Für eine feste Beziehung war in Petras Leben in den letzten Jahren kein Platz. Doch das soll sich bald ändern …

 

Ein Lichtblick ist Tilo, der Dackelmischling von Petras Nachbarin, der hin und wieder bei ihr zu Besuch ist und mit dem sie lange Wanderungen unternimmt.

 

Grafik Frauenbein

Elke

 

Vor vielen Jahren hat Petra Elke im Fitness-Studio kennengelernt, das sie seither sonntags gemeinsam besuchen – verbunden mit Saunabesuch und Plausch. Sie sind gute Freundinnen, dabei könnte Elke glatt Petras Mutter sein.

 

Sie arbeitet als Lehrerin an einer Hauptschule, ist beruflich sehr engagiert und hat immer einen vollen Terminkalender. Besonders gerne kümmert sie sich um extrem schwierige Schüler Nichts tun kann ich später immer noch, ist ihre Devise.

 

Für ihren bereits im Ruhestand befindlichen Mann Georg hat sie eher wenig Zeit. Er wiederum hat einen großen Teil der häuslichen Pflichten übernommen und Elke genießt es, dass sie sich nicht mehr um Einkauf und Kochen kümmern muss.

 

Ein ständiges Streitthema zwischen den beiden ist ihre konträre Einstellung zum Thema „Ordnung“.

 

Eines Tages kommt Elke von der Schule und versteht die Welt nicht mehr. Was ist nur in ihren Mann gefahren? 

 

Grafik Männerbein

Max

 

Max lebt mit seinem alleinerziehenden Vater in einer gut funktionierenden Männer-WG. Ohne große Begeisterung studiert er BWL, in seiner Clique langweilt er sich ein bisschen. Gerade quält er sich durch seinen Ferienjob bei der Post, den er auf Drängen seines Vaters angetreten hat, um sein Budget aufzubessern. Als ihn im Rahmen dieser Tätigkeit ein größeres Missgeschick ereilt, rettet er sich in den Schuhhimmel. Und genau dort lernt er Vesna kennen, die sein Leben ganz schön auf den Kopf stellt. 

 

Vesna

 

Vesna ist mit ihren Eltern als Kind aus Serbien gekommen. Sie hat gerade ein sehr gutes Abitur gemacht und absolviert nun ein Freiwilliges Soziales Jahr im Altenheim Haus Feierabend. Ihr Ziel: Gerontologie studieren. Dass sie ausgerechnet zur Expertin für die Bedürfnisse älterer Menschen werden möchte, findet ihr ehrgeiziger Vater schrecklich, was Vesna sehr belastet. Die Begegnung mit Max im Schuhhimmel löst eine Reihe von Ereignissen aus, die auch für Vesnas Leben wegweisend werden.

 

Jan

 

Jan zieht Max alleine groß, nachdem seine Ehe schon vor vielen Jahren gescheitert ist. Womit seine Frau nicht klar kam und worüber sich nach wie vor viele Menschen wundern: Obwohl Jan einen angesehenen Beruf hat, geht es ihm nicht in erster Linie ums große Geld, sondern um ein Leben, das von Nachhaltigkeit und sozialem Engagement geprägt ist. Max‘ Begegnung mit dem Schuhhimmel rüttelt auch an den Festen von Jans Leben.